Stapelverarbeitung mit Maskenerkennung

DIe Inoxision Stapelverarbeitung mit Maskenerkennung spart Ihnen Zeit bei wiederkehrenden Rechnungen. Mit dem inoxision ARCHIVE-Modul “Stapelverarbeitung” wird das Verschlagworten von wiederkehrenden, einzuscannenden Dokumenten automatisiert. Im Detail wird hier einmalig anhand einer Maske definiert, wo auf einem Beleg welches Schlagwort zu finden ist – beispielsweise, wo sich auf einer Eingangsrechnung von Lieferant A die Belegnummer und das Belegdatum befinden.Um zwischen verschiedenen Masken zu unterscheiden, wird auch definiert, woran man eine Eingangsrechnung des Lieferanten A erkennen kann.

Rechnungseingangs Prozess

In der Praxis wird dann ein Stapel von Eingangsrechnungen gescannt und entsprechend automatisch verschlagwortet sowie danach alle nicht oder nicht vollständig erkennbaren Dokumente nachbearbeitet. Über das Zusatzmodul Meta-Index-Server können zudem Informationen aus einer bestehenden Dantenbank (CRM, ERP…) über die ODBC-Schittstelle angereichert oder vervollständigt werden – Voraussetzung hierfür ist, dass die genutzte Software selbst über eine ODBC-Schnittstelle verfügt.

Rechnung im neuen Modern Client

Stapelverarbeitung mit Maskenerkennung - automatisierte Verschlagwortung

Detailansichten für automatische Auswertung: Texte-Erkennung, Barcode-Erkennung, QR-Code-Erkennung

zurück zur Inoxision Archive Seite